Industrie Schmierstoffe

Der Bereich der Industrieschmierstoffe umfasst eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Produkten, hierzu zählen z.B. die Umlauföle und Industriegetriebeöle, Turbinenöle, Verdichteröle und Hydrauliköle. Aber auch Gasmotorenöle für stationäre Motoren, Weißöle, Fette oder Kältemaschinenöle zählen zu dieser Gruppe.

Im Allgemeinen ist die spezielle Additivierung in Verbindung mit den unterschiedlichen Grundöltypen für die Qualität der Industrieschmierstoffe ausschlaggebend. Gemeinsam haben die Schmierstoffe dieser Gruppe, dass die Mindestanforderungen in Normen festgelegt sind. Zu den verbreiteten Normen zählen die DIN- und ISO-Normen. Aber auch die Anforderungsprofile einzelner Hersteller müssen erfüllt werden.

Neben der Erfüllung bestimmter chemisch-physischen Anforderungen müssen diese Produkte ihre Qualität in umfangreichen Prüfläufen im Hinblick auf Reibung und Verschleiß, Alterungsbeständigkeit oder Korrosionsschutz bestehen.

Hydrauliköle

Die Hydrauliköle gehören zweifelsohne zu den am meisten verwendeten Produkten in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen.

Angefangen von den Hydrauliksystemen in großen Industriepressen, modernen Werkzeugmaschinen, in Spritzgussmaschinen, Industrierobotern bis hin zu Transferstraßen.

Überall, wo man Kraft erzeugen oder die Bewegung von mechanischen Teilen sicherstellen muss, sind Hydrauliköle notwendig, die die Schmierung und eine konstante Bearbeitungsqualität garantieren.

ENI ist in diesem Bereich mit zahlreichen Produkten tätig, die sehr unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Der gemeinsame Nenner ist dabei die Sorgfalt bei der Auswahl der Rohstoffe, die Qualität bei der Herstellung und das Augenmerk auf die Umweltaspekte, durch welche sich die gesamte ENI Produktpalette auszeichnet.

Getriebeöle

Die Industriegetriebeöle finden ihre Anwendung in den unterschiedlichsten Bereichen.

Man findet hier auch Getriebe und Systeme, die den Einsatz von spezifischen Schmierstoffen verlangen.

Es handelt sich um Produkte auf Basis von synthetischen oder mineralischen Grundölen mit Additiven, welche Beständigkeitseigenschaften auch unter hohen Belastungen bei spezifischen Anwendungen verleihen. Die ENI Produktpalette zeichnet sich durch die hohe Qualität der Bestandteile aus, die hervorragende Leistungen im Hinblick auf die Schmierung und den Schutz der Aggregate sowie deren Einsatzdauer sicherstellt.

Turbinenöl

Die Turbinen sind technisch hoch komplizierte Systeme, bei denen die Schmierung eine wichtige Rolle spielt. Ein vorzeitiger Stillstand oder gar ein Lagerschaden bedeuten hohe Kosten für den Betreiber, darum ist eine lange Standzeit bei gleichmäßiger Qualität sicherzustellen.

Die Turbinenöle werden auf Basis von Mineralölen höchster Qualität hergestellt, die hervorragende Eigenschaften im Hinblick auf das Demulgiervermögen (Trennung von Wasser), Alterungsstabilität und Luftabscheidevermögen besitzen zu müssen.

Die von ENI entwickelten Turbinenöle basieren auf Mineralölen der Group II, die für Gas- und Dampfturbinen eingesetzt werden können. Die Produkte der GT-Reihen weisen erhöhten Verschleißschutz auf und können auch für die Getriebeschmierung eingesetzt werden.

Zur ENI Produktpalette gehören auch unkonventionelle Öle für besonders anspruchsvolle Anwendungen oder für Einsätze, bei denen eine hervorragende Oxidationsstabilität verlangt wird.

Verdichteröle

Die Kompressoren sind Aggregate, die in sämtlichen Industrieanlagen zu finden sind, und zwar überall dort, wo verdichtete Luft oder verdichtetes Gas für die Betätigung von Werkzeugen, zum Kühlen bzw. zum Erhitzen oder für andere Anwendungen benötigt wird.

In einem Kompressor stellt die Schmierung einen sehr schwierigeren Vorgang dar, denn beim Verdichten eines Gases unterliegt das Öl extremen Bedingungen im Hinblick auf die thermisch-oxidativen Belastungen oder auf das Kälteverhalten im Falle von Kältemittelverdichtern.

Verdichteröle sind daher sehr komplexe Produkte, für deren Herstellung ein sehr umfangreiches technisches Know-How sowie der Einsatz von erstklassigen Rohstoffen notwendig sind.

Verdichteröle können sowohl auf Basis von synthetischen als auch auf mineralischen Grundölen sein und können mit unterschiedlichen Typologien von Basisölen in Abhängigkeit der physisch-chemischen Eigenschaften hergestellt werden, die für den jeweiligen spezifischen Einsatzbereich verlangt werden.

Auch in diesem Fall bietet ENI technische Unterstützung bei der Auswahl des geeigneten Produktes je nach den Bedürfnissen des Anwenders an.

Metallbearbeitungsöle

Die Metallbearbeitungsmedien stellen eine gesonderte Kategorie dar, welche für die unterschiedlichsten Anwendungen in Bezug auf Prozesstechnologien und Materialien eingesetzt werden. Zu den Grundkomponenten dieser Medien zählen Mineralöle, synthetische Flüssigkeiten bzw. andere chemische Produkte verschiedener Art.

Darüber hinaus findet man hier Produkte für den universellen Einsatz als auch Produkte, welche speziell für besondere Anlagenbedingungen, Materialien sowie auf Kundenanforderungen entwickelt und weiterentwickelt wurden.

Aus diesem Grund werden Produkte dieser Art von umfassender technischer Unterstützung begleitet, damit die Besonderheiten des jeweiligen Produkts hervorgehoben und Änderungen in der Formulierung vorgenommen werden können, so dass das Produkt die Kundenanforderungen an der Schmierung erfüllen kann.

Eine umfassende anwendungstechnische Unterstützung ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Produktsystementwicklung. Im Bereich der Metallbearbeitung werden die besten Ergebnisse ausschließlich durch eine enge, offene Zusammenarbeit zwischen Lieferant und Kunde, und durch den Aufbau einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit erzielt.

Im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit ist ENI stets bestrebt, das Dienstleistungsangebot für die Kunden anzupassen und zu verbessern. Ein besonderes Augenmerk gilt den Aspekten bei Tätigkeiten mit Stoffen im Zusammenhang mit Gefahrstoffen und Arbeitssicherheit. In diesem Bereich hat ENI stets Pionierarbeit geleistet, um sichere Produkte zu entwickeln und herzustellen, die die Einsatzanforderungen erfüllen, ohne dabei Probleme für die Anwender zu verursachen.

Die Gesundheit der Anwender und die Achtung der Umwelt sind unantastbare Werte, ganz im Sinne einer verantwortungsbewussten Entwicklung, die sämtliche Entscheidungen unseres Konzerns werden von diesen Grundwerten gekennzeichnet.

Metallbearbeitungsmedien werden in verschiedene Anwendungsbereiche gruppiert:

  • Nicht wassermischbare Kühlschierstoffe
  • Wassermischbare Kühlschmierstoffe
  • Walzöle
  • Umformöle
  • Härteöle
  • Korrosionsschutzöle
  • Sonstige Metallbearbeitungsmedien


Weitere Industrieöle

Zahlreiche weitere Schmieröle werden in einer Vielzahl von industriellen Bearbeitungsprozessen eingesetzt. Bisher haben wir einige Anwendungsbereiche etwas ausführlicher vorgestellt. Nachstehend listen wir einige weitere Einsatzbereiche ohne Anspruch auf Vollständigkeit auf.

Diese Klassifizierung ist sicherlich nicht die einzige oder die beste, sondern lediglich ein Versuch, die komplexen und vielfältigen Anwendungsbereiche der modernen Schmierstoffe darzustellen.

Folgende Anwendungsbereiche können erwähnt werden:

  • Prozessöle
  • Wälzlageröle
  • Wärmeträgeröle
  • Bettbahn- und Gleitbahnöle
  • Transformatorenöle
  • Weissöle
  • Trennöle
  • Textilmaschinenöle
  • Druckluftöle